Die Eltern sagen es ihrem Kind weiter – Das Familiengespräch

Zentraler Kern der Familienkatechese ist das Gespräch zuhause in der Familie. In diesem Familiengespräch erleben, entwickeln und vertiefen Eltern und Kinder ihre Gemeinschaft untereinander und mit Gott. Durch dieses Gespräch bereiten Eltern ihr Kind wesentlich und hauptsächlich auf den Empfang der Kommunion vor. Wer Jesus war, was seine Botschaft für uns heute ist, was Brot und Wein beim Mahl der Kommunion bedeuten, das sollen Kinder in erster Linie von den eigenen Eltern erfahren. Diese begleiten ihr Kind hin zur Begegnung mit Jesus. Dabei ist die Mahlgemeinschaft mit Jesus ein Ausdruck der gewachsenen Freundschaft mit Jesus.

Dieser Begnungsraum zwischen Eltern und ihrem Kind ist der innerste Kern der Familienkatechese. Im - in der Regel wöchentlichen - Familiengespräch machen sich die Eltern mit ihrem Kind auf den Weg, gemeinsam zu verstehen, was Kommunion meint: Gemeinschaft mit Jesus Christus und untereinander.

Anregungen und Grundlage für das Familiengespräch sind die Bausteine zum Familiengespräch aus Gott mit neuen Augen sehen: Familienbuch. Diese Bausteine sind auf kindgemäße Verstehensmöglichkeiten hin ausformuliert, die das Familiengespräch unkompliziert anregen und unterstützen.

Von der Gemeinde werden die Eltern auf diesem Weg ermutigt und unterstützt durch die Elterntreffen. Teile dessen, was die Eltern mit ihrem Kind im Familiengespräch erörtern, wird in den Elterntreffen auf Erwachsenenebene ebenfalls besprochen und dient so der konkreten Vorbereitung auf das Familiengespräch zuhause.