Skip to main content

Hat wirklich Gott die Welt gemacht? Warum müssen Menschen sterben und wo gehen sie dann hin? Und wieso gibt es so viel Böses, obwohl alle es doch viel lieber schön haben wollen? Kinder fragen nach dem großen Ganzen. Sie haben Hunger nach Sinn. Und Erwachsene tun gut daran, diesen Hunger zu stillen.

Denn damit aus fragenden Kindern verantwortungsvolle Erwachsene werden, brauchen sie nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern auch einen verlässlichen Grund. Deshalb unterstützt die Stiftung „Gottesbeziehung in Familien“ aus einem christlichen Sinnhorizont heraus Eltern und pädagogische Fachkräfte dabei, Kinder religiös kompetent zu begleiten. Wir setzen uns ein für eine gelingende spirituelle Kommunikation zwischen Kindern und Erwachsenen. Wir fördern die Wegbegleitung und Beratung für Familien, die Sensibilisierung und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte und die Wahrnehmung der Bedeutung religiöser Erziehung in der gesellschaftlichen Öffentlichkeit.